Spielbericht 03.11.2019

SG AOR – PSG Lyss 2: 27:34 (11:14)

Nach der blamablen Derbyniederlage gegen Zofingen und dem Abrutschen auf einen Barrageplatz, eröffnete sich für unsere Herren an diesem Sonntag die nächste Möglichkeit, das Punktekonto aufzubessern. Zu Gast in der Rothrister Breite war der Aufsteiger aus Lyss. Die Gäste starteten mit 4 Punkten aus 5 Partien in die neue Saison. Zuletzt mussten die Lysser aber ebenfalls 3 Niederlagen einstecken. Für unsere Herren war die Vorgabe für diese Partie klar. Man musste sich für die Niederlage im Derby gegen Zofingen rehabilitieren. Zudem winkt mit einem Sieg gegen Lyss der 8. Tabellenplatz.

Unsere Herren legten dann aber einen veritablen Fehlstart hin. Bereits nach 9 Minuten sah man sich mit einem 1:5 Rückstand konfrontiert. Am Willen und Einsatz mangelte es unseren Herren nicht. Leider war die Chancenauswertung und auch das notwendige Wettkampfglück Mitschuld an diesem Rückstand, prallten doch diverse Abschlüsse von der Torumrandung zurück ins Spielfeld. In der Folge fing sich unsere SG aber und konnte den Rückstand bis kurz vor Pause wieder auf 1 Tor (9:10) verkürzen. Zu mehr reichte es in Durchgang 1 aber nicht mehr. Denn kurz vor der Pause leisteten sich unsere Herren nochmals eine kleine Durststrecke und einige technische Fehler, welche es den Gästen aus Lyss ermöglichte, mit einer 11:14 Führung in die Kabine zu gehen.

In der Pausenansprache versuchte das Trainergespann um Coach van Vliet / Portmann, unsere Jungs nochmals zu motivieren. Es fehle nicht viel und man merke der Mannschaft an, dass sie heute unbedingt gewinnen wolle. Der Wille allein reichte aber leider nicht aus. Man kämpfte zwar gut, doch am Ende war man immer ein Ticken zu spät dran. Und auch von den beiden Torhütern unserer SG blieb die notwendige Hilfe aus. Bei den Gästen aus Lyss fanden so praktisch alle Abschlüsse den Weg ins Tor (auch über Umwege), während unsere Abschlüsse vom der Torumrandung immer wieder zurück prallten. Hinzu gesellten sich wiederum einige technische Fehler zu viel. Dies nutzten die Lysser aus, um die Führung kontinuierlich auszubauen, bis sich diese bei 7 Toren einstellte. Zwar versuchte unsere SG nochmals alles. Aber nach einem Torerfolg kam jeweils postwendend die Antwort der Gäste. So war es schlussendlich nicht verwunderlich, dass sich unsere Herren mit einer 27:34 Niederlage abfinden mussten.

Auch wenn die Niederlage sicherlich zu hoch ausfiel und sowohl der Einsatz, als auch der Wille da war, kann man bei unseren Herren eine Formkrise nicht wegdiskutieren. Frei nach dem Motto: «Wenn es nicht läuft, dann läuft es nicht». Diverse Spieler kämpfen momentan eher mit sich selbst. Und dies merkt man auf dem Feld in diversen Szenen. Sei dies im Angriffsspiel oder auch in der Abwehr.
Es ist zwingend notwendig, dass die Spieler nun schnellstmöglich den Kopf wieder frei bekommen. Dass man Handball spielen kann zeigte man nicht nur gegen Jegenstorf und Zurzibiet, als man jeweils zu Punkten kam, sondern auch in der heutigen Partie gegen Lyss.

Vielleicht kommt da der nächste Gegner gerade recht. Gegen Handball Brugg, welche auf Tabellenplatz 2 stehen, gehen unsere Herren weder als Favorit in die Partie, noch hat man etwas zu verlieren. So könnten unsere Herren eigentlich, befreit von jeglichem Druck, die Partie in Angriff nehmen. Zudem konnte Brugg in den letzten beiden Partien ebenfalls nicht gewinnen.

Anspielzeit am Samstag, 09.11.2019 in der Mülimatt in Brugg ist um 16.00 Uhr

 

03.11.2019: Rothrist, Breite

SG AOR 1: Rühl Y., Graber. / Antic, Eng (2), Erni (2), Giannelli (5), Hilpert L. (3), Hilpert S. (4) Nüssel (3), Pirola (1), Peyer (3), Schär (3/3), Seifert (1) / Coach: van Vliet, Portmann

Bemerkung: SG AOR ohne Baumann, Graul, Gruber, Hanneke, Rühl R.