Spielbericht 05.11.2017

SG AOR 1 – TV Balsthal 1: 32:20 (14:7)

Wiederum mit einem Rumpfteam angetreten, überzeugen unsere Herren diesmal und holten sich die nächsten beiden Punkte.

Erneut hatten unsere Herren, wie schon letztes Wochenende, einige Absenzen zu verzeichnen. So fehlten neben den verletzten Spielern auch Coach van Vliet. Sein Amt übernahm Marcel Portmann, welcher die übrig gebliebenen Spieler vor dem heutigen Gegner aus Balsthal warnte. Ein hartes Spiel wurde erwartet, da Balsthal seine bisherigen Partien meistens sehr knapp verlor. Zudem fehlte unserer SG der komplette Innenblock und die Spielmacher, wodurch einigen Akteuren eine neue Rolle zugetragen werden musste.

Im Vergleich zu letzter Woche starteten unsere Herren hochkonzentriert in die Partie. Schnell konnten unsere Herren das Score auf 8:3 heraufschrauben. Balsthal versuchte zwar, mit einer offensiven Abwehr den Spielfluss unserer Herren zu stören. Dies gelang aber überhaupt nicht. Immer wieder konnten die jungen Aufbauspieler durchbrechen und so einfache Tore erzielen. Zudem stand die, neu formierte, Abwehr der Hausherren auch heute wieder hervorragend. Dies konnte so eigentlich nicht erwartet werden. Bis zur Pause gelangen den Gästen gerade einmal 7 Tore. Dem gegenüber standen 14 geschossene Treffer unserer Herren, womit man bereits mit einem hohen, und auch verdienten, Vorsprung in die Pause gehen konnte.

In der Pausenansprache wurden unsere Herren nochmals ermahnt, nun nicht nachzulassen. Die Balsthaler würden sicher nochmals alles versuchen, um dieses Spiel noch zu drehen. Die Worte schienen angekommen zu sein. Denn unsere SG machte da weiter, wo man aufgehört hatte. Die Führung wurde kontinuierlich ausgebaut. Mit der komfortablen Führung im Rücken konnte auch allen Akteuren Spielzeit gewährleist werden. 10 Minuten vor dem Ende und beim Stande von 26:12 war der Ausgang dieser Partie klar. Leider liessen dann die Konzentration und die Kräfte auf der Seite unserer SG etwas nach, wodurch Balsthal nochmal verkürzen konnte. Zu mehr als einem 32:20 reichte es aber nicht mehr.

Heute hat unsere SG deutlich gezeigt, dass man auch mit einem Rumpfteam besser spielen kann, als noch vor Wochenfrist gegen Ins. Dies lag aber sicherlich auch am Gegner, welcher nicht seinen besten Tag erwischt hatte.
Den Grundstein für diesen Sieg wurde wieder einmal in der Abwehr, welche auch in neuer Formation einwandfrei funktioniert, gelegt. Zudem konnten unsere Herren die Fehlerquote sehr tief halten. Ausnahme war, wie eigentlich immer, eine Überzahlsituation, welche wieder einmal verloren ging.
Erfreulich ist auch die Tatsache, dass unseren Herren wieder einige Spieler mehr zur Verfügung stehen. Neben Raul Giannelli feierte auch Stef Lanz (nach 2-jähriger Verletzungspause) seine Rückkehr auf das Handballparkett. Und dies mit überzeugenden Leistungen.

Vor einer längeren Pause steht für unsere Herren nun noch eine anstrengende Woche bevor. So trifft man bereits nächsten Donnerstag, 09.11.2017 im AG-Cup auf die U19-Junioren des HV Olten. Anspielzeit im Kleinholz in Olten ist um 20.30 Uhr.
Und am Samstag geht es dann bereits mit einem Derby weiter. Im Auswärtsspiel ist man beim TV Zofingen, einem altbekannten Gegner, zu Gast. Anspielzeit am 11.11.2017 im Zofinger BZZ ist um 17.00 Uhr.
Es dürfen zwei spannende Spiele erwartet werden.

 

05.11.2017: Rothrist, Breite

SG AOR 1: Graber, Rühl P. / Antic (4), Erni (8/1), Giannelli (2), Hilpert S. (8), Lehmann (1), Lanz S. (2), Portmann (3), Schmid, Seifert (4), Coach: Pirola / Portmann

Bemerkung: SG AOR ohne Boskovic, Eng, Gruber, Haller, Hilpert L., Käser, Nüssel, Peyer, Pirola, Stammbach, Rühl Y., van Vliet