Spielbericht 06.04.2019

TV Brittnau 1 – SG AOR: 26:25 (12:12)

Zwei Wochen waren vergangen, seit unsere Herren gegen die HV Langenthal einen ganz wichtigen Sieg einfahren konnte und sich somit in ausgezeichnete Position im Kampf um Rang 9 gebracht hatte. Nun standen aber noch zwei wichtige Spiele auf dem Programm.
So war man diesen Samstag zu Gast beim TV Brittnau. Derbytime. Coach van Vliet versuchte in den beiden vergangenen Wochen, sein Team möglichst gut auf die Partie vorzubereiten. Vor allem auf die beiden Brittnauer Spieler Frauchiger und Meier musste man ein genaues Augenmerk legen. Schon im Hinspiel zeigten die beiden ehemaligen Dagmerseller 1.Liga-Spieler ihre Klasse.

Der Start in diese wichtige Partie gestaltete sich sehr ausgeglichen. Unsere Herren versuchten von Beginn an, mit einer Manndeckung die Wege von Stefan Frauchiger einzugrenzen. Dies funktioniere zu Beginn auch einigermassen. Im Angriff konnte man zudem immer wieder mit schnellem Spiel die Brittnauer Abwehr aushebeln. Leider schlichen sich dann, auf Seite unserer SG, wieder einige technische Fehler ein. Dies nutzten die Hausherren, um nach 14 Minuten erstmals mit 2 Toren in Führung zu gehen (5:7). Die Aarburger kämpften sich aber wieder zurück und konnten die Partie erneut ausgleichen. Bis zur Pause pendelte sich das Score bei 12:12 ein. Man hätte aber einige Möglichkeiten gehabt, mit einem Vorsprung in die Pause zu gehen. Doch leider zeigte man sich heute von der 7-Meter Linie nicht abgezockt genug.

Die zweite Halbzeit ging zunächst so weiter, wie die erste geendet hatte. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Es dauerte bis zur 46. Minute, als unsere Herren erstmals mit 3 Toren in Führung lagen (20:17). Dies war aber noch lange keine Vorentscheidung. Denn nun kämpften sich auch die Hausherren wieder zurück und konnten die Partie in der 51. Minute erneut zum 20:20 ausgleichen. Zwar gelang es unserer SG, bis zur 56. Minute, wieder eine 2-Tore Führung herauszuspielen. Doch die Brittnauer konnten die Führung, dank zwei 7-Meter Toren wieder zum 25:25 ausgleichen. Dramatik pur für die letzte Spielminute. Unsere Herren befanden sich im Ballbesitz. Dies nutzte Coach van Vliet, um sein Time-Out zu nehmen, und sein Team, welches noch in Unterzahl agieren musste, richtig einzustellen. Und tatsächlich gelang es unserer SG, einen Spieler freizuspielen. Doch das wichtige Tor wurde nicht erzielt. Nun nahm auch der Brittnauer Coach sein Time-Out. Es war klar, dass man Stefan Frauchiger suchen wird. Dieser konnte dann auch mit einem normalen Foul gestoppt werden. Zum Entsetzen unserer Herren entschieden aber die beiden Unparteiischen auf 7-Meter. Und diesen verwandelten die Hausherren, was schlussendlich zur 25:26 Niederlage für unsere SG führte.

Das Spiel bot alles, was man von einem Derby erwarten konnte. Spannung, Emotionen, Dramatik, ständige Führungswechsel, hitzige Diskussionen (meist mit den Unparteiischen) und gute Stimmung.
Die Niederlage war schlussendlich sehr bitter und die Hauptschuldigen waren natürlich auch schnell gefunden. Doch so einfach darf man es sich nicht machen. Man hatte genügend Chancen, die Partie vorzeitig für sich zu entscheiden. Doch zeigte man sich heute, vor allem von der 7-Meter Linie aus, zu wenig abgezockt.
Trotzdem darf man mit dem gezeigten über weite Strecken zufrieden sein. Man zeigt wieder eine kämpferische Einstellung und gab sich nie auf. Auch Rückschläge konnten unsere Herren gut verarbeiten, was Anfangs Saison noch nicht der Fall war.

Durch diese Niederlage, und dem Sieg der Lenzburger gegen Langenthal, können unsere Herren Platz 9 nun nicht mehr erreichen.
Man wird diese Saison somit auf dem 10. Rang abschliessen, was eigentlich die Teilnahme an der Abstiegsrunde bedeuten würde. Doch dank einer Modusänderung von Seiten SHV (Mannschaftsrückzüge) muss nun nur noch das Team auf Rang 11 in die Barrage. Und auf diesem 11. Rang steht die HV Langenthal, welche unsere Herren, nach der Niederlage gegen Langenthal, nicht mehr erreichen können.

Somit verbleiben unsere Herren auf nächste Saison in der 2.Liga.

Der Druck des Siegenmüssen fällt somit für die letzte Partie weg. Und dies wird nochmals ein sehr schweres Spiel.
Unsere Herren empfangen zum Abschluss der Saison den neuen Tabellenführer aus Pratteln.

Anspielzeit am Samstag, 13.04.2019, in der heimischen Rothrister Breite ist um 18.00 Uhr. Unsere Herren würden sich nochmals über lautstarke Unterstützung freuen.

Nach dem Spiel feiert man zudem den Klassenerhalt. Für Verpflegung wird zudem mit einem Grill gesorgt.
Dazu sind selbstverständlich alle Zuschauer, Sponsoren, Gönner, etc. eingeladen.

 

06.04.2019: Brittnau, SPH

SG AOR 1: Graber, Rühl Y / Antic (2), Giannelli (6), Gruber (3), Hanneke, Hilpert L. (3), Hilpert S., Lehmann, Nüssel (5/1), Pirola, Schär (3/1), Seifert (3) / Coach: van Vliet / Portmann

Bemerkung: SG AOR ohne Baumann, Boskovic, Eng, Erni, Haller, Graul, Peyer, Rühl P.