Spielbericht 07.09.2019

SG AOR – TV Brittnau 1: 18:26 (8:11)

Am vergangenen Wochenende starteten unsere Herren in die neue Saison. Und dies gleich mit dem Derby gegen den TV Brittnau. Dies sollte, eigentlich, alle Spieler bis in die Haarspitzen motivieren. Doch leider war Coach van Vliet schon zu Beginn der Woche mehr damit beschäftigt, eine schlagkräftige Truppe aufzustellen, als dass man sich richtig auf das Spiel vorbereiten konnte. Trotz der vielen Absenzen wichtiger Stützen, gelang es unserer SG, eine Rumpftruppe für das Spiel aufzustellen.

Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich noch einigermassen ausgeglichen. Mit einer Manndeckung auf Stefan Frauchiger versuchten unsere Herren, dem Brittnauer Spiel die Durchschlagskraft zu nehmen. Dies gelang über weite Strecken auch ordentlich. Trotzdem konnten sich die Gäste aus Brittnau, welche ebenfalls gewichtige Absenzen zu verzeichnen hatten, mit Fortdauer der Partie immer weiter von unseren Herren distanzieren. Dies lag auch daran, dass unsere Herren immer Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel einzogen. Die Gäste nutzten dies zu einer 5:10 Führung (20.) aus. Als Reaktion auf diese Führung stelle Coach van Vliet die Abwehr in der Folge auf eine doppelte Manndeckung um. Und siehe da. Bis zur Pause erhielt man nur noch einen Gegentreffer. Die 4 Abwehrspieler konnten die Brittnauer immer wieder gut abdrängen und machten es dem Torhüter der SG einfach, die Bälle abzuwehren. Aus der guten Defensive heraus konnten unsere Herren so den Rückstand bis zur Pause auf 8:11 verkürzen.

3 Tore Rückstand sind im Handball nichts. Noch war genügend Zeit, die Partie zu eigenen Gunsten zu entscheiden. Die Mittel und Wege standen unserer SG zur Verfügung. Doch es dauerte bis zur 38. Minute, bis unsere Herren endlich den ersten Torerfolg im zweiten Durchgang feiern konnten. Zuvor leistete man sich erneut viele technische Fehler oder scheiterte am starken Leo Chironi im Brittnauer Tor. Die Gäste nutzten dies aus und schraubten das Score bis zur 40. Minute auf 10:17 herauf. Nun bedurfte es einem wahren Kraftakt seitens unserer Herren. Und in der Tat gelang es unserer SG, den Rückstand innert 3 Minuten auf 14:17 zu verkürzen. Leider war dies nur ein kurzes Aufbäumen. Danach ging es im gewohnten Stile weiter. Schlussendlich musste man sich mit einer vermeidbaren 18:26 Niederlage abfinden.

Für unsere Herren war dies ein gebrauchter Tag. Und die Gründe für die Niederlage sind schnell gefunden. Die Absenzen wogen schwer und man merkte der Mannschaft an, dass die Abstimmung nicht immer passte. Am Ende standen 18 technische Fehler und eine Wurfquote unter 50% zu Buche.
Trotzdem darf man sich von dieser Niederlage nicht völlig verunsichern lassen. Solche Tage kann es immer wieder mal geben. Man muss sich nun auf die eigenen Stärken konzentrieren. So zeigte man heute beispielsweise im Abwehrverbund über weite Strecken eine solide Partie. Und bereits in der nächsten Partie werden diverse Stammspieler dem Team wieder zur Verfügung stehen, was sicherlich auch das Angriffsspiel besser abgestimmt gestalten wird. Also Mund abwischen und sich auf die nächste Partie konzentrieren.

Bereits nächsten Samstag, 14.09.2019 treffen unsere Herren auswärts auf Jegenstorf. Die Jegenstorfer haben ihre erste Partie ebenfalls mit 8 Toren Differenz verloren. Anspielzeit in der Gyrisberg-Halle in Jegenstorf ist um 17.30 Uhr.

 

07.09.2019: Rothrist, Breite

SG AOR 1: Rühl Y., Graber. / Antic (1), Baumann, Eng (1), Erni (5), Giannelli (2), Pirola (1), Peyer, Schär (4/2), van Vliet (4) / Coach: van Vliet, Göbel

Bemerkung: SG AOR ohne Graul, Gruber, Hanneke, Hilpert L., Hilpert S., Nüssel, Rühl R., Seifert