Spielbericht 10.02.2019

SG AOR – Handball Jegenstorf: 24:28 (13:13)

Unsere Herren dürften sich nur ungern an das Hinspiel in Jegenstorf zurückerinnern. Nach einer katastrophalen Leistung verlor man damals sang und klanglos mit 20:32. Doch für das Spiel von diesem Sonntag standen die Vorzeichen um einiges anders. Unsere Herren wollten an die Leistung des letzten Spiels gegen Lenzburg anknüpfen. Doch auch die Jegenstorfer kamen mit einer enormen Portion Selbstvertrauen, konnten diese vor ein paar Wochen dem unangefochtenen Leader aus Lyss einen Punkt abknüpfen, nach Rothrist.

Der Start in diese Partie verlief recht schleppend. Auf Seiten unserer SG liess man im Angriff das nötig und geforderte Tempo etwas vermissen. Dies nutzten die Gäste aus Jegenstorf aus, um eine 1:3 Führung herauszuspielen. Unsere Herren kamen in der Folge etwas besser in die Partie. Doch den Gästen gelang es, bis zur 24. Minute, die 2-Tore-Führung zu verwalten. Gegen Ende der ersten Halbzeit drehte unsere SG sogar nochmals etwas auf und konnte so mit 13:12 in Führung gehen. Leider gelang es den Gästen aber, mit dem Pausenpfiff den Ausgleich zum 13:13 zu erzielen.

Das Spiel begann somit nochmals bei 0, jedoch ohne den Rothrister Flügelspieler Nüssel, welcher sich in der ersten Halbzeit verletzte. Wie zu Beginn der ersten Halbzeit, konnten die Gäste aus Jegenstorf wieder eine 2 Tore-Führung herausspielen. Und wieder gelang es unserer SG, das Spiel auszugleichen. In der Folge entwickelte sich eine spannende Partie, bei welcher die Jegenstorfer stets in Führung lagen. Mehrmals hätten unsere Herren aber die Möglichkeit gehabt, die Führung an sich zu reissen. Doch Fehlwürfe und diverse technische Fehler verhinderten dies. In der Folge nutzten die Gäste ihre eingespielte Achse um Samuel Hubacher und Rahim Othmann aus, um die spielentscheidenden Situationen zu kreieren und die Partie schlussendlich mit 24:28 für sich zu entscheiden.

Lange kämpfte man auf Seiten unserer SG, um die nächsten, wichtigen Punkte, im Abstiegskampf zu erzielen. Am Ende fehlte schlussendlich auch nicht viel. Doch leider produzierte man in den entscheidenden Situationen deutlich zu viele technische Fehler und Fehlwürfe. Zudem wog auch der Ausfall von Luca Nüssel schwer, befindet sich dieser Spieler momentan in blendender Verfassung. An dieser Stelle gute Besserung.
Trotz Niederlage, welche sicherlich bitter ist, sollte man nun aber nicht in alte Muster zurückfallen und auch aus dieser Partie die guten Situationen mitnehmen. Man hat sich nie aufgegeben und konnte sich dadurch immer wieder in die Partie zurückkämpfen.
Man steht zwar, nach wie vor, auf dem vorletzten Tabellenplatz. Doch bereits mit einem Sieg könnte man nahe an das Verlassen der Barragezone (Platz 9) kommen.

Die Chance dafür bietet sich unseren Herren bereits nächsten Samstag. Dann trifft man mit der HSC Suhr Aarau 2 genau auf das Team, welches momentan auf Platz 9 liegt.

Anspielzeit am 16.02.2019 in der Oltner Giroud-Halle ist um 14.00 Uhr.

 

10.02.2019: Rothrist, Breite

SG AOR 1: Graber, Rühl R. / Antic (2), Giannelli (1), Graul (9/4), Hanneke, Hilpert S. (4), Lehmann (2), Nüssel (2), Peyer (1), Pirola (1), Schär (1), Seifert (1) / Coach: van Vliet, Schröter

Bemerkung: SG AOR ohne Baumann, Boskovic, Eng, Erni, Gruber, Haller, Hilpert L., Rühl P., Rühl Y.