Spielbericht 10.11.2018

SG AOR – HV Herzogenbuchsee 2: 27:25 (12:14)

Nach der, zuletzt, peinlichen Vorstellung unserer Herren gegen Handball Jegenstorf wollte man im Spiel gegen den Mitaufsteiger aus Herzogenbuchsee eine klare Reaktion zeigen. Die Forderung von Coach van Vliet für dieses Vierpunktespiel war klar. Mit Kampf, Emotionen und als Team musste man die heutige Partie in Angriff nehmen. Alles Eigenschaften. welche noch vergangene Woche gefehlt haben. Zudem stellte man das Abwehrsystem, welches in letzter Zeit bedeutende Schwächen aufwies, um. Ein Sieg sei Pflicht, wenn man sich von den Abstiegsrängen etwas absetzen wolle.

Der Start in die Partie verlief sehr ausgeglichen, wobei die Gäste aus Buchsi vorerst immer die Führung lagen. Dem Heimteam aus Rothrist gelang aber immer wieder der Ausgleich. Wie bereits gegen Jegenstorf stand es so nach 10 Spielminuten 3:3. Kommt nun, wie vergangene Woche, der Einbruch? Nein. Unsere SG zeigte weiterhin eine solide Partie. Erst nach 24 Minuten gelang es den Gastgebern, sich mit vier Toren (8:12) etwas zu distanzieren. Dies lag zu diesem Zeitpunkt daran, dass das neue Abwehrsystem noch nicht einwandfrei funktionierte und im Angriff nun ein paar unnötige Fehler produziert wurden. Aufgeben war für unsere Herren aber heute ein Fremdwort. Mit Kampf und Einsatzwillen gelang es unserer SG, den Rückstand wieder auf zwei Tore zu verkürzen, so dass die beiden Teams beim Stande von 12:14 die Seiten wechselten.

Nach der Pause ging die Partie vorerst so weiter, wie sie in der Schlussphase von Durchgang eins geendet hat. Herzogenbuchsee konnten die 2-Tore Führung bis zur 36 Minute verwalten. Dank einigen Fehlern der Gäste gelang unseren Herren bis zur 40 Minute aber der verdiente Ausgleich zum 18:18. Und dieser Ausgleich schien die Mannschaft von Coach van Vliet regelrecht zu beflügeln. Ein leidenschaftlich kämpfender Abwehrverbund liess nun während 12 Minuten keinen einzigen Gegentreffer mehr zu. So konnten unsere Herren die Partie drehen und mit 22:18 in Führung gehen. Die Gäste versuchten zwar alles und konnten, dank einer Abwehrumstellung, das Score nochmals auf 22:21 verkürzen. Doch gerade rechtzeitig fand unsere SG das richtige Rezept, womit man die Führung, 3 Minuten vor dem Ende, wieder auf 25:21 ausbauen konnte. Der geforderte und ersehnte Sieg war damit bereits sicher, so dass man die Abwehranstrengungen nun bereits vorzeitig herunterfuhr. Dies verhalf den Gästen, Resultatkosmetik zu betreiben. Schlussendlich endete die Partie mit einem verdienten 27:25 Erfolg unserer SG.

Der Sieg in dieser packenden und, bis zum Ende, spannenden Partie war verdient. Wie bereits letzte Saison schenkten sich die beiden 3.Liga.Aufsteiger nichts. Dank diesen zwei Punkten konnte man sich nun zudem ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen schaffen.

Wichtiger als diese zwei Punkte ist aber sicherlich die Tatsache, wie diese zustande kamen. So traten unsere Herren endlich wieder einmal als Einheit auf. Zwar funktionierte noch nicht alles wunschgemäss. Doch mit positiven Emotionen und Kampf baute man sich jeweils gegenseitig wieder auf. Was dies ausmachen kann durfte man heute eindrücklich sehen.

Bereits nächsten Samstag geht es für unsere Herren weiter. Zu Gast ist man dann beim Tabellenführer aus Lyss. Gegen den 1.Liga-Absteiger, welche sich den sofortigen Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt haben, geht man als klarer Aussenseiter in die Partie. Bisher trat die PSG Lyss sehr dominant auf und konnte immer wieder hohe Siege einfahren. Man darf also nicht mit einem Punktezuwachs auf dem Konto unserer Herren rechnen. Trotzdem will man alles versuchen, um die Lysser zu ärgern. Schliesslich hat unsere SG nichts zu verlieren.

Anspielzeit am 17.11.2018 in der Halle Grien in Lyss ist um 17.00 Uhr.

 

10.11.2018: Rothrist, Breite

SG AOR 1: Graber, Haller / Baumann, Erni (4/2), Giannelli (3), Gruber (4), Hanneke, Hilpert S. (6), Lehmann, Nüssel (6), Pirola, Schär (1), Seifert (3) / Coach: van Vliet / Portmann

Bemerkung: SG AOR ohne Antic, Boskovic, Eng, Graul, Hilpert L., Peyer, Rühl P., Rühl Y.