Spielbericht 14.04.2018

HV Herzogenbuchsee 2 – SG AOR 1: 24:26 (13:13)

HV Herzogenbuchsee 2 gegen unsere SG – Leader gegen Tabellenzweiten – 31 Punkte gegen 30 Punkte – Treffen der Gruppen Dominatoren. Dies war kurz zusammengefasst die Ausgangslage vor der letzten Hauptrundenpartie. Alleine aufgrund dieser Tatsache durfte ein spannendes und hochstehendes Spiel erwartet werden. Unsere Herren wollten die Partie unbedingt gewinnen und sich somit für die Niederlage aus dem Hinspiel (23:26) revanchieren. Mit einem Sieg konnte man Herzogenbuchsee zudem den Gruppensieg auf der Zielgeraden noch entreissen. Dies alleine war Motivation genug. Es bedurfte vor dem Spiel also keiner grossen Motivationsrede von Coach van Vliet.

Beide Mannschaften starteten mit je einem verschossenen Siebenmeter in die Partie (die Siebenmeterausbeute wird im Verlauf der Partie noch von entscheidender Rolle sein). Danach war es das Heimteam aus Herzogenbuchsee, welches die ersten beiden Tore erzielen konnte. Die Führung des Heimteams konnten unsere Herren aber postwendend wieder ausgleichen. Von nun an entwickelte sich eine hochspannende und hart geführte Partie, in welcher die Führung immer wieder wechselte. Dabei gelang es keinem der beiden Teams, sich mit mehr als einem Tor vom Gegner abzusetzen, obwohl sich mehrmals, unter anderem bei jeweils einer doppelten Unterzahlsituation für beide Mannschaften, die Möglichkeit dazu ergab. Das 13:13 zur Pause war daher die logische Konsequenz.

Unsere SG musste die zweite Halbzeit zunächst wieder in Unterzahl bestreiten. Trotzdem gelang es Buchsi wieder nicht, sich mit mehr als einem Tor von den Gästen abzusetzen. Bei nummerischem Gleichstand gelang es unseren Herren, die Führung wieder an sich zu reissen. Diese wurde aber sogleich wieder ausgeglichen. Wie im Hinspiel bahnte sich somit ein Hitchcock-Finale an, bei welchem, wie bereits oben erwähnt, die Siebenmeter von entscheidender Rolle waren. So bekam das Heimteam in der 57. Minute und beim Stande von 23:24 für unsere SG einen Siebenmeter zugesprochen. Dieser wurde souverän zum 24:24 verwandelt. Im Gegenzug waren unsere Herren ebenfalls mittels Siebenmeter erfolgreich. So stand es in der 59. Minute 24:25. Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Wieder kam es zu einem Siebenmeter für Herzogenbuchsee. Und diesmal war Fortuna auf Seiten unserer SG. Vom Pfosten prallte der Ball zurück und konnte durch unsere Herren erobert werden. Weiterhin stand es somit 24:25 für unsere SG. Es waren nun nur noch 30 Sekunden zu spielen und man hatte nun alle Trümpfe in den eigenen Händen. Buchsi versuchte zwar nochmals alles, um den Ball zu erobern. Dies gelang aber nicht und unsere Herren erzielten Sekunden vor dem Ende noch den viel Umjubelten 24:26 Siegtreffer.

Die Revanche für die einzige Hauptrundenniederlage ist unserer SG somit geglückt. Zudem schliesst man die 3.Liga Gruppe 10 erneut als Meister ab. Es war aber ein hartes Stück Arbeit. Wie immer gegen Herzogenbuchsee war es eine hochstehende und spannende Partie, bei welcher schlussendlich das glücklichere Team den Sieg mit nach Hause nehmen durfte. Die Partie zeigte deutlich auf, weshalb diese beiden Mannschaften unangefochten die beiden ersten Tabellenplätze belegen, durfte man dem Spiel ungeniert 2.Liga Niveau zuschreiben.

Für beide Teams ist die Saison nun aber noch nicht vorbei, stehen noch die Aufstiegsspiele vor der Tür. Wir wünschen der HV Herzogenbuchsee auf jeden Fall viel Erfolg für diese Aufstiegsrunde.

Unsere SG ist für die Aufstiegsrunde in eine Dreiergruppe mit der SG Wetzikon und der SC Frauenfeld 2 zugelost worden. Will man den Aufstieg realisieren, muss man mindestens Gruppenzweiter werden. Bei zwei Spielen bedeutet das also nichts anderes, als Vollgas zu geben.

Am Samstag, 21.04.2018 trifft man zunächst auswärts auf die SG Wetzikon (16.00 Uhr, Wetzikon Walenbach) , bevor es dann eine Woche später (Samstag, 28.04.2018) zum letzten Heimspiel gegen Frauenfeld (18.00 Uhr, Aarburg Paradiesli) kommt.

Unsere Herren würden sich über lautstarke Unterstützung im Aufstiegskampf sicherlich freuen.

Hopp SG!!!

 

14.04.2018: Herzogenbuchsee, Mittelholz

SG AOR 1: Graber / Antic (8), Erni (7/4), Giannelli, Gruber (2), Hilpert L. (2), Hilpert S. (2), Lehmann, Nüssel, Peyer, Pirola (2), Seifert (1), van Vliet (2) / Coach: Stammbach

Bemerkung: SG AOR ohne Boskovic, Eng, Haller, Käser, Lanz S., Rühl P., Rühl Y., Stammbach