Spielbericht 16.09.2017

Spielbericht vom 16.09.2017

Endlich ging die neue Saison für unsere Herren wieder los. Erneut warten unbekannte Mannschaften auf unsere SG. Bereits im ersten Spiel traf man mit der PSG Lyss 5 auf eines dieser unbekannten Teams. Für Coach van Vliet war es daher eher schwierig, den Gegner einzuschätzen. Auch konnte man aus dem ersten Spiel der Gäste gegen den HV Olten wenig Rückschlüsse ziehen.

Unsere Herren starteten, nach einem eher durchschnittlichen Einlaufen, sehr konzentriert in die Partie. Im Angriff spielte man schönen und erfolgreichen Handball. Zudem langte die Abwehr hart aber fair zu. Die starke Abwehrleistung, gepaart mit der beinahe 100%-igen Chancenauswertung führten dazu, dass sich unsere Herren schnell vom Gegner absetzen konnten. Bis zur Pause war somit bereeits eine kleinere Entscheidung gefallen, kassierte man in den ersten 30 Minuten gerade einmal 4 Gegentore. Dem standen 14, teils schön herausgespielte Tore gegenüber, womit beim Stand von 14:4 die Seiten gewechselt wurden.

Coach van Vliet mahnte die Spieler, auch in der zweiten Halbzeit konzentriert zu Werke zu gehen. Und dies machten seine Spieler auch. Es ging zu Beginn praktisch im gleichen Stil weiter, wie es in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Unsere SG baute die Führung kontinuierlich weiter aus, während die Gäste aus Lyss immer wieder an der starken und beinahe unüberwindbaren Abwehr verzweifelten. Dass unsere Herren den ersten Heimsieg dieser Saison einfahren werden, stand zu keinem Zeitpunkt in Frage. Dass dieser schlussendlich aber nur mit 15 Toren Differenz ausfiel, lag auch daran, dass unsere Herren in den letzten 10 Minuten etwas stark in den Schongang umschalteten und Lyss nun doch noch zu einigen einfachen Torerfolgen kam. Trotzdem kann sich der 31:16-Erfolg im ersten Saisonspiel sehen lassen.

Die ersten beiden Punkte sind damit Tatsache. Un swenn unsere SG so weiterspielt, werden es sicherlich noch mehr Punkte. Stark zeigte sich vor allem die neuformierte Abwehr, welche im ganzen Spiel nur zwei gelbe Karten kassierte und dem Gegner zur Verzweiflung brachte. Und auch die Angriffsleistung, in welcher man sehr wenige Fehler machte und schöne Spielauslösungen zeigte, konnte sich sehen lassen. Bemerkenswert war zudem die Tatsache, dass die beiden Rückkehrer Hilpert und Lehmann eine gute Leistung zeigten und man nie merken konnte, dass diese seit einigen Jahren keine Ernstkämpfe und Trainings mehr bestritten hatten.

Bereits nächsten Samstag geht es für unsere Herren mit einem weiteren Heimspiel weiter. Man wird dann auf den HV Olten treffen, welcher seine ersten beiden Spiele ebenfalls erfolgreich gestaltete. Anspiel am 23.09.2017 in der heimischen Paradieslihalle in Aarburg ist um 18.00 Uhr.

16.09.2017: Aarburg, MZH Paradiesli

SGAOR 1: Graber, Rühl P. / Antic (1), Boskovic Z., Erni (11/3), Gruber (3), Hilpert S. (4), Lehmann, Peyer (2), Portmann (3), Stammbach (4), Seifert (2), van Vliet (1) / Coach: van Vliet / Portmann.

Bemerkung: SGAOR ohne Eng, Giannelli, Käser, Lanz S., Nüssel, Pirola, Rühl Y.