Spielbericht 24.02.2018

PSG Lyss 5 – SG AOR 1: 19:26 (8:11)

Unsere Herren bleiben im neuen Jahr weiterhin ungeschlagen und sichern sich gegen Lyss die Punkte 21 und 22.

Für unsere Herren stand an diesem Samstag das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Zu Gast war man bei der PSG Lyss 5. Im ersten Saisonspiel konnte man die Lysser klar bezwingen. Doch so einfach wie damals würde es sicherlich nicht mehr werden, auch wenn Lyss auf dem letzten Tabellenplatz steht. Nach schwachen Leistung gegen Büren wollte man heute zudem eine klare Reaktion zeigen. Hierzu stand Coach van Vliet wieder ein grösserer Kader zur Verfügung, als noch am vergangenen Wochenende.

Der Start in die Partie begann mit etwas Verspätung, da unsere SG, aufgrund von Stau auf der Autobahn, erst knapp vor Spielbeginn in Lyss ankam. Das Einlaufen war dann auch nicht besonders gut. Es schien fast so, als ob unsere Herren mit dem Kopf noch auf der Autobahn feststecken. Bei Spielbeginn merkte man davon aber nicht mehr viel. So konnten sich unsere Herren schnell mit 3:6 absetzen. Die Führung hätte auch deutlich höher ausfallen können. Es mangelte aber an der Präzision und der Chancenverwertung im Angriffsspiel unserer Herren. Die Gastgeber nutzten diese Abschlussschwäche aus und konnten das Score mit 2 Gegenstössen auf 5:6 verkürzen. Danach zeigten sich unsere Herren im Angriffsspiel wieder etwas konzentrierter, was zur Folge hatte, dass man die Führung bis zur Pause wieder auf 8:11 ausbauen konnte.

Nach der Pause machte man da weiter, wo man zuvor aufgehört hatte. Durch einfaches und schnelles Spiel öffneten sich im Abwehrverbund der Lysser immer wieder Lücken, welche unsere Herren zu nutzen wussten. Und da sich die Gastgeber selbst immer wieder schwertaten, zu guten Abschlussmöglichkeiten zu kommen, wurde die Führung kontinuierlich ausgebaut. Beim Stande von 12:21 erreichte diese ihren Höhepunkt. Dass unsere Herren als Sieger vom Feld gehen würden, stand nun ausser Frage, da man dem Gastgeber nun klar überlegen war. Und genau diese Ansicht führte dazu, dass man die Konzentration wieder etwas verlor. Unsere SG vergab nun wieder Chancen im Minutentakt. Und auch in der Abwehr wurde nun ein Gang runtergeschaltet, wodurch Lyss den Rückstand wieder verkürzen konnte. Erst gegen Ende der Partie drehten die Gäste aus Aarburg nochmals etwas auf, wodurch schlussendlich ein ungefährdeter 19:26 Sieg gefeiert werden konnte.

Der Sieg war klar verdient und die geforderte Leistungssteigerung wurde gezeigt. Zu denken geben muss uns aber die Chancenverwertung. Was man heute an Chancen liegengelassen hat, hätte wohl für zwei siegreiche Partien gereicht. Leider gelang es unserer SG, wieder einmal, nicht, nach einer hohen Führung die Konzentration aufrecht zu halten und ihr Spiel durchzuziehen. Man begnügt sich mit dem erreichten, was halt etwas schade ist.

An dieser Stelle möchten wir noch einen grossen Dank an den Trainer der PSG Lyss aussprechen, welcher der verspäteten Anspielzeit zustimmte und uns nach der Partie sogar noch eine Kiste Bier zur Verfügung stellte. Vielen Dank für diese Gastfreundschaft!

Nun stehen wichtige Wochen auf dem Programm. Bereits nächsten Sonntag kommt es zum Derby gegen den TV Zofingen. Die Thutstädter sind ein bisschen eine Wundertüte, die jeden Gegner bezwingen können und auch immer wieder für viele Tore gut sind. Zudem ist es immer sehr unangenehm, gegen die Zofinger zu spielen.

Spielbeginn am Sonntag, 04.03.2018 in der Rothrister Breite ist um 14.00 Uhr.

 

24.02.2018: Lyss, Grien

SG AOR 1: Graber, Rühl Y. / Antic, Erni, Giannelli, Gruber, Hilpert L., Hilpert S., Nüssel, Pirola, Stammbach, van Vliet / Coach: van Vliet

Bemerkung: SG AOR ohne Boskovic, Eng, Haller, Käser, Lehmann, Lanz S., Peyer, Rühl P., Seifert