Spielbericht 21.09.2019

HC Malters – SG AOR 29:29 (18:14)

Im dritten Saisonspiel gegen den HC Malters wollten die U17 der SG AOR die zwei Niederlagen der vergangenen Wochenenden vergessen machen. Vor allem ging es darum das Umzusetzen, was im Training grundsätzlich gut klappt. Leider verlief der Start in das Spiel überhaupt nicht wunschgemäss. Im Angriff fehlte wie bisher der Drang aufs Tor, die Abwehr war gerade zu inexistent. Dadurch konnte der HC Malters zwischenzeitlich um 7-8 Tore davonziehen. Dank einer leichten Leistungssteigerung konnte der Rückstand bis zur Pause noch ein wenig verringert werden.

Nach einer riesen Standpauke in der Pause fingen die U17 das erst Mal in dieser Saison wirklich an zu kämpfen. Vor allem die Abwehr war nun deutlich verbessert, womit die SG relativ schnell den Ausgleich schaffte. Dank mehreren gewonnen Bällen, auch dank einem starken Torwart, lagen wir fünf Minuten vor Spielende plötzlich mit 29:25 in Vorsprung. Mit dem Sieg vor Augen agierten wir dann jedoch im Angriff zu ängstlich und brachten keine Tore mehr zu standen. Ganz im Gegenteil der HC Malters, der sich nochmals herankämpfte und dank einem mit der Schlusssirene erfolgreich verwerteten 7 Meter noch zu Ausgleich kam. Betrachtet man das gesamte Spiel, ist das Unentschieden gerecht, allerdings hätten wir die Führung nicht mehr aus der Hand geben sollen