Spielberichte 07.09. + 14.09.2019

Samstag, 07.09.2019: SG Ruswil/Wolhusen – SG AOR 27:16 (15:11)
Samstag, 14.09.2019: SG AOR – Handball Emmen 22:34 (10:15)

Die U17 Junioren der SG AOR starteten nicht erfolgreich in die neue Saison. Im ersten Spiel gegen Ruswil/Wolhusen kamen wir mit der eher harten Deckung des Heimteams nicht zurecht. Daher war der Angriff sehr statisch und wirkungslos. Nach einer Angewöhnungszeit und einem Rückstand von sechs bis sieben Toren vermochten wir uns immerhin in der Abwehr zu steigern und konnten den Rückstand bis zur Pause auf vier Tore verkürzen. Da wir auch in den zweiten 30 Minuten im Angriff kein Rezept fanden und zum Teil viel zu früh abschlossen, vergrösserte sich der Rückstand zunehmen, unter anderem auch ein wenig wegen dem recht dünn besetzten „Auswechsel-Bänkli“. Insgesamt war die SG Ruswil/Wolhusen einfach besser und deren Sieg somit verdient.

Am letzten Wochenende folgte das erste Heimspiel gegen Handball Emmen. Bei diesem Spiel hatten wir mehr Coaches als Spieler auf dem „Bänkli“, was sich dann vor allem in Verlaufe der zweiten Halbzeit bemerkbar machte. Wie schon im ersten Spiel gerieten wir schnell in Rückstand, mit bis zu neun Toren, konnten uns dann bis zur Pause wiederum steigern und den Rückstand auf fünf Tore verkürzen. Da wir ab der 20 Minute nur noch sechs Feldspieler zur Verfügung hatten, konnten wir diese Steigerung in der zweiten Halbzeit nicht bestätigen. Nach und nach ging uns die Luft aus und der Gegner kam zu einfachen Toren und zu einem diskussionslosen Sieg.

Es gibt noch viel zu tun!! Insbesondere müssen wir den Weg aufs Gegnerische Tor suchen, auch wenn das manchmal „schmerzt“ und eine komplette Mannschaft in Trainings und Spielen würde sicher auch ein bisschen helfen.