Herren 1

Die letzte Saison (erste in der 3. Liga) ging für unser Herren 1 erfolgreich über die Bühne und erreichte mit dem ersten Platz, das mannschaftsintern gesetzte Ziel. Auf die Aufstiegsspiele verzichtete das Team jedoch. Somit wird unser Herren 1 auch diese Saison wiederum in der 3. Liga antreten.

Den Rücktritt von Mathias Lanz und Ivan de Nuzzo konnten wir glücklicherweise schon früh wieder ausgleichen. Mit Silas Hilpert und Stefan Lanz verstärken zwei «alte» Gesichter unsere Mannschaft. Trotz dieser Verstärkungen ist das Kader auf 22 Mann geschrumpft, wovon einige auch nur die Trainings besuchen und am Meisterschaftsbetrieb nicht teilnehmen werden.

Die Vorbereitung begann, wie letzte Saison, Ende Mai. Wiederum lag das Hauptaugenmerk im Athletik und Kraftbereich. Leider war dies aber dieses Jahr nicht sonderlich gut besucht. Einer der Gründe lag darin, dass sich einige Spieler in der Pause leicht verletzt haben. Auch Ferienabsenzen führten immer wieder dazu, dass in den Trainings oftmals nur 8-10 Personen anwesend waren. Oftmals kam die Abmeldungen auch sehr spät, was Coach Van Vliet immer wieder vor Herausforderungen stellte.
Alles in allem kann man sagen, dass eine optimale Vorbereitungsphase sicherlich anders aussieht. Da sich die Mannschaft aber sehr gut kennt, sollte man eigentlich beim Erlernen der Spielzüge nicht viel Zeit benötigen.

Diese Saison muss unser Herren 1 leider mit deutlich längeren Anreisezeiten rechnen. Die Gruppen wurden neu zusammengemischt. Neben den altbekannten Gegnern aus Olten, Zofingen, Herzogenbuchsee und Langenthal, treffen unsere Herren nun auch noch auf Neuenburg, Lyss, Ins, Balsthal und Büren. Zudem muss man bereits in der Hinrunde einige Spielrunden am Sonntag absolvieren.

Zwar ist es sicherlich spannend, wenn man jedes Jahr auf neue Gegner trifft. Aber ein bisschen Kontinuität dürfte schon vorhanden sein. Im Aargauer-Cup darf sich unser Herren 1 auf ein Derby in der ersten Runde freuen. Mit dem TV Brittnau wird man auf einen harten Gegner treffen, welcher letzte Saison aufgestiegen ist und neu in der 2. Liga antreten wird.

Der Abschluss der Vorbereitung in diesem Jahr wird erneut das Heimturnier in Rothrist bilden, an welchem man am 02. September teilnehmen wird. Das Turnier dient dazu, dass die Spieler sich vor dem ersten Saisonspiel (16. September) finden und die Spielzüge funktionieren. Dieses Jahr will man aber auch besser abschneiden als im Vorjahr.

Die Ziele dieser Saison sind klar gesetzt. Man will erneut den ersten Tabellenplatz erreichen. Die schwach besuchte Vorbereitung, sowie die neu zusammengesetzte Gruppe, könnten unseren Herren da aber einen Strich durch die Rechnung machen. Schlussendlich muss man Spiel für Spiel nehmen. Bleibt zu hoffen, dass immer genügend Spieler anwesend sein werden, da die Reisezeiten doch stark zunehmen werden (Neuenburg, Lyss, Ins, Büren), und das Kader wird leider auch nicht Jünger.
Trotz allem freuen wir uns auf die neue Saison und hoffen auf viele Zuschauer (hauptsächlich bei den Heimspielen). In diesem Sinne: HOPP SG